Espressomaschine kaufen

Espressomaschine kaufen von ECM Mechanika im Büro

Espressomaschine kaufen

Unsere Empfehlung: Siebträgermaschinen von ECM

Damit du zuhause, auf der Arbeit oder im Büro richtig guten Espresso genießen und darüber hinaus fachgerecht zubereiten kannst, benötigst du eine Siebträgermaschine. Hierfür empfehlen wir dir den Espressomaschinenhersteller ECM aus Heidelberg.

Dabei zeichnen sich die Siebträgermaschinen von ECM nicht nur durch eine ausgezeichnete Qualität und Verarbeitung sowie eine perfekte Espressozubereitung aus, sondern verfügen außerdem über ein zeitloses und edeles Design. Damit bietet der Espressomaschinenhersteller aus Heidelberg für jede Küche oder Büro die passende Maschine für individuelle Ansprüche und Anforderungen.

Gerne beraten wir dich individuell zu den verschiedenen Siebträgermaschinen von ECM in unserem Kaffeeladen am Fischtor in der Mainzer Innenstadt.

Ein paar Tipps, was du vor dem Kauf einer Espressomaschine beachten solltest, haben wir dir hier zusammengefaßt.

Espressomaschine kaufen: Tipps

Alles aus einer Hand: Bei der Kaffeerösterei Müller bekommst du außer Espressomaschinen, Mühlen und Zubehör auch Kaffee und Espresso direkt vom Röster sowie die passende Barista-Schulung an deiner Siebträgermaschine, damit du zuhause oder auch im Büro einen perfekten Espresso genießen kannst.

Vorführungen an ECM Siebträgermaschinen

In unserem Fachgeschäft am Fischtor in Mainz haben wir die zwei folgenden Modelle der ECM Siebträgermaschinen zur Ansicht während unserer Geschäftszeiten ausgestellt.

Vereinbare für eine individuelle Beratung bitte einen persönlichen Termin mit uns. Kontakt

Classika PID

ECM Classica PID Espressomaschine
  • Einkreiser Siebträgermaschine
  • PID-Steuerung zur Temperatureinstellung des Kessels für den Dampf- und Espressobezug
  • PID-Display zur Anzeige der Durchlaufzeit des Espressos in Sekunden
  • Kurze Aufheizphase
  • Aufwändig verarbeitetes Gehäuse aus poliertem Edelstahl
  • Hochwertige ECM Brühgruppe mit innovativer Edelstahlglocke
  • Hochwertiger Edelstahlkessel
  • Leicht zugängliches Expansionsventil zur individuellen Einstellung des Brühdrucks

Mechanika V Slim

Mechanika Slim Espressomaschine
  • Zweikreiser Siebträgermaschine
  • Sehr kompaktes Design
  • Hochwertige ECM Brühgruppe mit innovativer Edelstahlglocke
  • Großer Edelstahlkessel (2,2 l)
  • Bequemer Zugriff zum Wassertank durch abnehmbare Tassenwarmhaltefläche
  • 2 abgewinkelte ECM Filterträger mit ausbalancierter Gewichtsverteilung
  • Leicht zugängliches Expansionsventil zur individuellen Einstellung des Brühdrucks

Bevor du eine Espressomaschine kaufst

Bevor du dir eine Espressomaschine kaufst, solltest du dich genau informieren und außerdem im Fachgeschäft beraten lassen. Der Markt für Siebträgermaschinen ist sehr groß und es gibt eine Vielzahl verschiedener Hersteller, deren Maschinen sich nicht nur in Qualität der Materialien sowie der verbauten Technik, sondern auch im Preis stark unterscheiden. Natürlich solltest du auch Bewertungen zu Espressomaschinen im Internet aus verschiedenen Quellen lesen, um eine Espressomaschine zu finden, die deinen Ansprüchen entspricht. Letztendlich empfehlen wir dir die Espressomaschine deiner Wahl vor dem Kauf im Fachgeschäft zu testen um einen persönlichen Eindruck der Maschine zu erhalten.

Genau so sind auch wir vorgegangen und haben einen deutschen Hersteller für Siebträgermaschinen gefunden, der unseren Ansprüchen in Qualität, Technik und Preis entspricht. Espresso Coffee Machines kurz ECM aus Heidelberg hat uns dahingehend mit ihren Espressomaschinen für den Heimgebrauch eindeutig überzeugt.

Wichtige Merkmale und Eigenschaften von Espressomaschinen

Es gibt große Unterschiede der auf dem Markt angebotenen Espresso- und Siebträgermaschinen. Welche Merkmale für dich wirklich wichtig sind, fassen wir dir im Folgenden kurz zusammen.

Material

Zuerst solltest du darauf achten, dass für den Bau deiner Siebträgermaschine im Allgemeinen hochwertige Materialien verwendet werden. Dabei sind Messing, Kupfer und Edelstahl häufig verwendete Metalle in Espressomaschinen. Wobei traditionell Kupfer für Leitungen und Messing für Verbindungen verwendet wird. Edelstahl findet seinen Einsatz, aufgrund der schönen Optik sowie der leichten Pflege, im Gegensatz zu den anderen Metallen, vor allem bei Abdeckungen und Bauteilen wie beispielsweise der Brühgruppe Verwendung. Aluminium, Plastik und ähnliche Materialien finden in Espressomaschinen notwendigerweise nur wenig Verwendung.

Wenn in der Espressomaschine hochwertige Materialien und Metalle verbaut werden, dann steigt auch das Gesamtgewicht der Maschine, was sich positiv auf die Handhabung und Bedienung der Siebträgermaschine auswirkt. Günstige Siebträgermaschinen hingegen rutschen aufgrund des leichten Gewichts beim Einlegen des Siebträgers gerne mal über die Arbeitsfläche. Im Prinzip gilt: Je schwerer die Espressomaschine ist, desto besser lässt sich damit arbeiten.

Technik

Neben der Verwendung von erstklassigen Materialien ist eine ausgereifte sowie zuverlässige Technik ein weiterer wichtiger Punkt, der vor dem Kauf einer Espressomaschine bedacht werden sollte. Für die perfekte Espressozubereitung sind vor allem Extraktionszeit, Brühtemperatur und Druck wichtig. Während die Extraktionszeit von der Menge Wasser und Kaffee sowie Mahlung und Druck beeinflusst wird, ist die Temperatur des Brühwassers hinsichtlich der Extraktion von Bitterstoffen ein wichtiges Thema. Denn bei hohen Temperaturen werden mehr Bitterstoffe aus dem Kaffee gelöst, als bei niedrigen Brühtemperaturen. Für die Zubereitung von Espresso sollte die Brühwassertemperatur zwischen mindestens 88 Grad und höchstens 95 Grad liegen.

Damit du die Brühtemperatur deiner Espressomaschine individuell einstellen kannst, empfehlen wir dir eine Siebträgermaschine zu kaufen, die über eine so genannte PID-Steuerung verfügt. Bei der PID-Steuerung handelt es sich um ein elektronisches Bauteil, dass in der Lage ist Temperaturveränderungen des Brühwassers zu erkennen, zu speichern und dementsprechend die Energiezufuhr des Kessels anzusteuern. Sie sorgt darüber hinaus für eine konstante Brühtemperatur, was inbesondere für eine perfekte Espressoextraktion wichtig ist.

Zu guter letzt sollte deine Espressomaschine eine gute und zuverlässige Brühgruppe besitzen. Hier hat sich die im Jahre 1961 erfundene Brühgruppe E61 bis heute als guter Standard etabliert. Deswegen gibt es Heute auf Grundlage der E61 Brühgruppe viele Weiterentwicklungen verschiedener Espressomaschinenhersteller.

ECM Espressomaschine Mechnika Slim Innen
ECM Espressomaschine Mechnika Slim Innen

Einkreiser Espressomaschine kaufen

Siebträgermaschinen mit einem Wasserkreislauf

Wenn Espressomaschinen über nur einen Wasserkreislauf verfügen, der einerseits die Brühgruppe mit Wasser und andererseits den Steamer (Milchschaumdüse) mit Dampf versorgt, dann nennt man sie umgangssprachlich Einkreiser. Einkreiser-Siebträgermaschinen werden häufig, aufgrund des günstigeren Preises im Vergleich zu beispielsweise Zweikreis- oder Mehrboiler-Systemen, als Einstiegsmodelle gekauft.

Während Einkreiser-Systemen bei der Anschaffung günsitger sind, ergeben sich allerdings aus dem nur einen zur Verfügung stehenden Wasserkreislauf Nachteile. Diese zeigen sich durch einen Druck- bzw. Hitzeabfall, insbesondere bei gleichzeitiger Verwendung von Brühgruppe und Steamer. Brühgruppe und Steamer lassen sich also bei diesen Systemen meist nur getrennt einsetzen, zumindest dann, wenn du mehrere Getränke hintereinander zubereitest.

Abhängig von der verbrauchten Wassermenge bei der Zubereitung kann es schon mal gut 1 bis 2 Minuten dauern, bis der Kessel wieder über ausreichend Druck verfügt, um mit dem Steamer einen guten Milchschaum herzustellen.

Für wen eigenen sich Einkreis-Siebträgermaschinen?

Einkreis-Systeme sind für dich geeignet, wenn du hauptsächlich Espresso oder auch Cafe Creme zubereiten möchtest. Dabei kannst Du natürlich auch deine Milch mit dem Steamer problemlos aufschäumen. Wenn du nur einzelne oder wenige Getränke hintereinander zubereitest, dann werden dir die Nachteile des nur einen zur Verfügung stehenden Wasserkreislaufs gar nicht so häufig auffallen.

Wenn Du allerdings ausschließlich Cappuccino und andere milchhaltigen Getränke mit dem Steamer zubereiten und dabei gleichzeitig die Brühgruppe verwenden möchtest, dann empfehlen wir dir lieber eine Zweikreis-Siebträgermaschine zu kaufen.

Zweikreiser Espressomaschine kaufen

Siebträgermaschinen mit zwei Wasserkreisläufen

Wenn eine Espressomaschine über zwei von einander getrennten Wasserkreisläufen verfügt, dann nennt man sie Zweikreiser. Hierfür arbeiten die meisten Systeme mit einem Wärmetauscher im Zusammenspiel mit einer so genannten PID-Steuerung. Der Wärmetauscher ist eine Wasserleitung, die durch den Boiler führt. Dadurch wird das Frischwasser im Wärmetauscher von der umgebenen Hitze des Kessels erhitzt und im Anschluss zur Brühgruppe weitergeleitet. Eine PID-Steuerung sorgt, wie oben bei den Einkreis-Systemen beschrieben, für eine gleichbleibende Brühtemperatur.

Für wen eignen sich Zweikreis-Siebträgermaschinen?

Du trinkst zuhause oder auch im Büro viel Espresso oder Cafe Creme und bereitest dementsprechend viele Kaffeegetränke täglich zu. Dabei möchtest du zeitgleich den Steamer verwenden, um damit Cappuccino oder ähnliche Getränke herzustellen. Du machst auch mal für ein paar Gäste leckere Kaffeespezialitäten? Dann empfehlen wir dir den Kauf einer Espressomaschine mit zwei Wasserkreisläufen.